Arbeitsstättenverordnung treppen

Treppe ist ein fest mit dem Bauwerk verbundenes, unbewegbares Bauteil, das. Wartungsgänge, Gänge zu gelegentlich benutzten Be- triebseinrichtungen. Verkehrswege für Fußgänger. Lagereinrichtungen und -geräten.

Arbeitsstättenverordnung.

Treppenöffnungen müssen durch Geländer gesichert sein. Höhe der Geländer muss lotrecht über der Stufenvorderkante mindestens. Bemessung der Breite richtet sich nach der Kategorie und der Anzahl möglicher.

Beschaffenheit und Abmessungen von Treppen. Beleuchtung und Belüftung von Räumen. Fußböden, Wände und Decken. Fenster, Lichtkuppeln und Glasdächer.

Sicherheitsbeleuchtung und . Vorschriften für Geländer s. Friedrich-Henkel-Weg 1–2. Umwehrungen (Geländer, Brüstungen ) müssen mind. Hallo, wir haben hier an einem Hochbahnsteig eine öffentliche Treppe die auch von Fahrpersonal benutzt wird. Nun meint unser Auftraggeber das der. OIB-Richtlinie – Brandschutz.

Treppen – funktionell, nutzerfreundlich, sicher. Brandverhalten von Bauprodukten (Baustoffen). Wohnungen und Treppenhäuser. Landesspezifische Quellen.

Gebäudeklassen siehe OIB- . Wien, Favoritenstraße 7. Landesbauordnung Mecklenburg-Vorpommern . Layout: Christian Berschlinghofer (ZAI).

Erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Fest angebrachte Leitern (Steigleitern) und Steigeisengänge sind nur zulässig, wenn der Einbau einer Treppe betrieblich nicht.