Thermoelastische bögen notwendig

GeL Leistungen (individuelle Gesundheitsleistung) für die Zahnspange wirklich notwendig und sinnvoll sind. Hallo, unser Sohn ist und bekommt jetzt noch für ca. Jahre eine feste Spange.

Der Kieferorthopäde hat uns zu thermoelatischen Bögen geraten. Diese könnten dann auch mit den. Selbstligierende Brackets gibt es in Keramik und in Metall.

Thermoelastische Bögen sind für die erste Phase der kieferorthopädischen Behandlung durchaus sinnvoll. Der Thermobogen verhindert Wurzelverkürzungen durch ungleichmäßigen Zug auf die Zähne. Zahnreinigung machen wir nur beim Zahnarzt und dann wenn er es für nötig hält – das hat der Kieferorthopäde noch nie angesprochen. Daran hätten auch kleinere Brackets (die optisch nicht wirklich schöner sind!) oder thermo-elastische Bögen etc.

Die Bögen brechen eigentlich nicht. Wenn der Druck zu stark sein sollte kann vom Patienten selber auch mal der Druck rausgenommen werden, . Masterfrage – Hallo,meine Tochter soll eine feste Spange bekommen. Als außervertragliche Leistung hat unser KFO uns u.

Dann kann man auch noch superelastische Bögen für 7Euro bekommen. Die sind sauteuer und manchmal auch gar nicht nötig. Wenn man die Gesamtbehandlungdauer verkürzen will, ist anscheinend nur der Einsatz von thermoelastischen Bögen sinnvoll, wie ich verstanden habe. Wieviel Bögen werden ca.

Feste Zahnspange, Bracketumfeldversiegelung? Beiträge – ‎Autoren Hallo, bei meinem Kind steht eine feste Zahnspange demnächst an. Drähte thermoelastische Drähte, ich glaube nach ca. Monaten kam der erste Stahldraht rein.

Im Gegensatz zu manchen anderen hier im Forum habe ich aber nach Bogenwechseln nie groß Schmerzen gehabt, kann also zu diesem Punkt nichts beitragen, mir war vor allem der . Er hat sich wirklich sehr lange damit auseinander gesetzt und meinte schließlich, dass am Ende ALLES nicht ZWINGEND notwendig ist, ABER manche Maßnahmen cerkürzen u. Der Formgedächtniseffekt beruht auf einer thermoelastischen Martensitumwandlung, einer reversiblen durch Scherung der Gitterebenen bedingten Phasenumwandlung. Festsitzende Zahnspangen bestehen aus kleinen Plättchen, den sogenannten Brackets. Sie werden einzeln auf die Zähne geklebt. Bewegt werden die Zähne durch einen dünnen Draht, der die Brackets miteinander verbindet. Patienten, die vom Kieferorthopäden kommen, brauchen erst einmal ein Lexikon.

Doch was ist medizinisch notwendig und was rein kosmetisch? Eine für alle Versicherer verbindliche Definition gibt es nicht.

Bei Nathalie Topal war die Sache klar: „Ich hatte den . Ein Multibracket Apparat (die feste Zahnspange ) besteht aus Brackets und Bändern, die der Kieferorthopäde auf die zu bewegenden Zähne klebt. Anschließend werden alle Zähne mit einem Drahtbogen verbunden. Der Drahtbogen übt durch seine elastische Rückstelltendenz eine Kraft auf die betreffenden Zähne aus und . Komfortleistungen sind individuell auf den Patienten zugeschnitten und notwendig.

Elastische Bögen sind für die Zahnwurzel schonend und für den Patienten weniger schmerzhaft. Dadurch können gerade zu Beginn der Behandlung größere Kräfte auftreten, als sie für die Zahnbewegung nötig wären. Superelastische Drahtbögen. Zum anderen gibt es die Bögen.

Auch hier gibt es verschiedene. Welche Brackets und welche Bögen Verwendung finden, wird individuell nach . In jedem Bracket befindet sich ein kleiner Schlitz (Slot), in den ein Draht (Bogen) eingelegt wird. Das ist notwendig , um die Zähne bewegen zu können.

Bei den thermoelastischen Bögen handelt sich um ein Material, welches thermisch umprogrammiert werden kann. Die Brackets werden fest auf den Zahninnenflächen angebracht. Es kommen sehr präzise gefertigte, thermoelastische Bögen zur Anwendung. Alle Arbeiten werden in unserem .